Die Zwiebel-Fibel

Ein Fan-Zine über die beste Knolle der Welt, gedruckt auf dem Risograph, 12 Seiten

20220708_115321228_iOS.jpg
20220902_151222374_iOS.jpg

Eine Lobeshymne an die Zwiebel

Ein 12-seitiges Zine, illustriert und recherchiert von Denise Wagner, gedruckt mit dem Risographen.


Die Zwiebel ist in Waisenkind der Gemüsesorten, aber sie ist nicht allein. Denn sie hat mich. Ich greife zu, auch wen schon eine Schicht
anfängt zu schimmeln oder die Schale extra schwer abgeht. Ich bin immer für die Zwiebel da. Ich schließe sie mit einem warmen Lächeln in meine Arme. Das klingt wie der Start einer extrem seltsamen Fanfiction in der Kategorie Gemüse, aber es ist keine Fiction, es sind Facts: Ich bin großer Zwiebelfan und die Zwiebel hat inzwischen wirklich keine Heimat mehr. Das Grundgemüse jeder Küche wurde zur reinen Kulturpflanze in der Obhut der Menschheit. Da es keine wilden Zwiebeln mehr gibt, weiß auch niemand mehr, wo sie ursprünglich mal herkam. Man vermutet, dass die Zwiebel ursprünglich in Mittel- und Ostasien beheimatet war. Aber so richtig weiß das keiner. Ist aber auch egal. Meine Küche ist die neue Heimat der Zwiebel.